top of page

Herzleuchten: Licht, Stille, Hoffnung im Advent



Für jeden von uns hat die Adventszeit eine andere Bedeutung. Je nachdem, in welcher Lebensphase wird uns befinden, räumen wir dieser Zeit einen anderen Stellenwert ein. Der Advent markiert nicht nur die Vorbereitung auf das Weihnachtsfest, sondern symbolisiert auch eine Zeit der Besinnung und Erwartung. Stille und Licht spielen dabei eine zentrale Rolle. Diese Stille des Advents sollte mehr sein, als nur die Abwesenheit von Lärm und Hektik. Sie schafft Raum für Reflexion und inneren Frieden, sofern wir uns diesen Raum geben. In dieser Zeit können wir uns sammeln und sortieren, unseren Gedanken und Gefühlen mehr Beachtung schenken und uns auf das Wesentliche, für uns Wichtiges konzentrieren. Das Jahr endet langsam und wir habe die Chance uns neu ausrichten.



Das ist das Türchen 10 von meinem Blog Adventskalender 2023.

In diesem Beitrag geht es um das Licht im Advent und eine Einladung dein Licht, dein Herzleuchten in Worte zu fassen.




Diesmal darfst du kreativ sein: Mit diesem Blogbeitrag möchte ich dich nicht nur zum Lesen, sondern auch zum Mitmachen einladen.




Der Advent als lichtvolle Zeit 


Der Brauch den Advent mit Licht zu erhellen, hat historische Wurzeln, die sich auf verschiedene Traditionen und Symbole zurückführen lassen. Eine davon ist die christliche Tradition, die das Licht als Symbol für Christus betrachtet, das in die Welt kommt, um Dunkelheit und Hoffnungslosigkeit zu vertreiben. In der Adventszeit werden daher oft Kerzen entzündet, um die Ankunft dieses "Lichts der Welt" zu repräsentieren.


Darüber hinaus haben viele vorchristliche Kulturen den Winteranfang mit Lichtfeiern und Festen gefeiert, um die Rückkehr des Lichts nach den dunklen Wintertagen zu zelebrieren. Diese Bräuche wurden oft in die christliche Adventszeit integriert, wodurch das Symbol des Lichts eine bedeutende Rolle im vorweihnachtlichen Brauchtum spielt.


Doch nicht nur das "äußere Licht" strahlt im Advent. Auch das innere Licht der Hoffnung, der Vorfreude und des Mitgefühls ist fest mit der Adventszeit verbunden. Es ist das Licht der Erneuerung und der Hoffnung, das uns in der Dunkelheit des Winters und der Hektik des Alltags leiten möchte. Dieses besondere Licht im Advent verkörpert das Gefühl von Wärme, Frieden und Gemeinschaft, das uns zusammenbringen und uns daran erinnern will, dass selbst in den dunkelsten Zeiten ein Funke Hoffnung und Liebe vorhanden ist.


Bild: © Herzleuchten, Susanne Heinen 2023


Schreibchallenge "Herzleuchten: Licht, Stille, Hoffnung im Advent"


Dieses Herzleuchten im Advent würde ich gerne in einer Schreibchallenge mit dir in die Welt tragen. Vielleicht hast du Lust mitzumachen und selbst einen kleinen Text zu verfassen?


Hier kurz und knapp die wenigen Vorgaben:


  • Wann: Vom 10.12. - 24. 12.2023

  • Was: Ein Haiku, Elfchen, Gedicht, eine Geschichte oder ein kurzes Märchen

  • Wie: Es gibt keine weiteren Vorgaben, du kannst ganz kreativ und frei schreiben.

  • Wo: Das bleibt ganz dir überlassen. Du kannst nur für dich schreiben oder deinen Beitrag auch öffentlich teilen, z.B. auf Instagram, Facebook oder deiner Homepage.


Falls du noch nie ein Haiku oder Elfchen geschrieben hast, könntest du in meinen folgenden Blogbeiträgen nachlesen, wie das geht:



Wenn du deinen Beitrag öffentlich teilen möchtest, wäre es toll, wenn du mich markierst, damit ich ihn auch sehe. Du kannst ihn mir auch per Mail zusenden oder als Nachricht über Instagram/Facebook. Am Ende würde ich gerne alle Beiträge, die öffentlich genannt werden wollen, hier in diesen Blogbeitrag einbinden und auf deinen Account verlinken.




Ich habe eine kleine Seite mit Wortschnipseln erstellt, die jedoch nur als Inspiration gedacht sind.


Du kannst sie nutzen oder selbstverständlich deine eigenen Ideen umsetzen.










Bildmaterial zum Download "Herzleuchten"



Suche dir ein Motiv oder auch mehrere aus und verfasse dazu deinen Text.


Hier ein paar Vorschläge, wie du die Bilder nutzen kannst:


  • Schreibe deine Zeilen in das Bild.

  • Für eine gute Lesbarkeit ist es vielleicht nötig, ein Textfeld in Farbe auf das Bild zu legen. Auch eine gut lesbare Schriftart ist von Vorteil :-).

  • Nutze eventuell auch nur Ausschnitte vom Bild

  • Verwende das jeweilige Bild als Startseite oder Beitragsbild und schreibe auf einer freien Seite ohne Bildelemente.


Falls du Schwierigkeiten hast, deine Text auf die Bildfläche zu setzen, melde dich gerne, vielleicht kann ich dir da helfen.


Hier sind nachfolgend die drei Bilder:


Durch den Klick auf das jeweilige Bild unten, kannst und darfst du diese Bilder zum Mitmachen verwenden. Diese Bilder sind von mir und ich gebe sie für diese Aktion frei zur eigenen Verwendung.





Ich wünsche dir viel Spaß beim Schreiben. Vielleicht ist es ja für dich ein Start, deine Gedanken zukünftig in kurzen Zeilen festzuhalten. Es gilt in jedem Fall: Es gibt kein gut oder schlecht. Trau dich einfach, dir fällt bestimmt etwas ein.


"Das Licht erleuchtet zugleich sich selbst und die Finsternis."

Baruch de Spinoza (1632 - 1677)


 

Eingereichte Beiträge zur Challenge






Beitrag bei instagram von @halsexpress












 


Dies war ein Blogbeitrag im Rahmen des Blog-Adventskalenders 2023.


24 magische Tage voller inspirierender Geschichten, kreativer Ideen und festlicher Stimmung.


Eine Übersicht aller Türchen findest du in meinem Blogbeitrag "24 Tage im Advent: Rückblick zum Blog Adventskalender 2023".

124 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page