top of page

Montagsfunkeln vom 19.06.2023: Thema "Kleine Wunder"



Das "Montagsfunkeln" zum Start in die Woche. Heute zum Thema "Kleine Wunder" mit dem Gedicht "Wohin ich schaue" von Jakob Bosshart (1862 - 1924) und einem Zitat von José Ortega y Gasset (1883-1955).


Heute möchte ich im Montagsfunkeln den Fokus auf die zauberhaften, aber übersehenen kleinen Wunder des Alltags richten, denn wir neigen oft dazu, sie als unbedeutend oder alltäglich abzutun. José Ortega y Gasset erkannte, dass wenn wir mit "wohlgeöffneten Augen" durch den Tag gehen, alles als erstaunlich und faszinierend empfinden könnten. Hierbei bezog er sich nicht auf bahnbrechende Erfindungen oder technologische Fortschritte, sondern vielmehr auf die unscheinbaren Blumen am Straßenrand, eine duftende Tasse Tee oder das fröhliche Zwitschern der Vögel – die kleinen Details, die wir oft übersehen, weil wir sie für selbstverständlich halten. In seinem Gedicht "Wohin ich schaue" nimmt Jakob Bosshart sich vor, die Welt wieder mit Kinderaugen zu betrachten, um die Wunder dieser Welt zu erkennen.


Einladung zur Fotochallenge im Rahmen des Montagsfunkelns vom 19.06.2023 bis 30.06.2023:


Vielleicht möchtest du ebenfalls den Versuch wagen, die kleinen Dinge bewusst wahrzunehmen und die Schönheit im Alltäglichen zu entdecken? In dieser Woche werde ich jeden Tag Fotos von solchen Kleinigkeiten machen, die mir mit offenen Augen begegnen. Ich lade dich herzlich ein, bei dieser Herausforderung mitzumachen und mir deine eigenen kleinen Wunder als Fotos/Bildcollage zu schicken oder Dein Posting bei Facebook oder Instagram mit dem #montagsfunkeln zu versehen. Lass uns gemeinsam die Freude an den unscheinbaren Wundern des Lebens teilen!


Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.

Henry Matisse

Ich freue mich über einen Kommentar und deine Gedanken dazu❤️.



Darum geht es in diesem Beitrag:



Montagsfunkeln "Kleine Wunder"


Diesen Beitrag zum Thema "Wunder" findest du hier in meinem Instagram-Account.

Ich freue mich über einen Kommentar und deine Gedanken dazu:


 

Gedicht von Jakob Bosshart


Wohin ich schaue


Wohin ich schaue, Wunder über Wunder,

Wohin ich lausche, alles wunderbar.

Ihr sprecht von Sinn, Gesetz und von gesunder

Vernunft: Ihr schaukelt zwischen falsch und wahr!


Mich hat als Kind das Wunder tief getroffen!

Ich schlug es tot, weil's mir die Ruh' vergällt.

Nun halt ich wieder Kinderaugen offen

Und weiß, das Wunder ist der Grund der Welt.


Jakob Bosshart (1862 - 1924)


 

José Ortega y Gasset


Alles in der Welt ist merkwürdig und wunderbar für ein paar wohlgeöffnete Augen

José Ortega y Gasset (1883-1955)

 

Informationen zu Autoren


  • Jakob Bosshart

  • * 7. August 1862 im Weiler Stürzikon, Schweiz

  • † 18. Februar 1924 in Clavadel, Schweiz

  • Schweizer Lehrer, Schriftsteller und bekanntester Vertreter der Schweizer Heimatliteratur

  • später auch Zuwendung zu politischen und sozialkritischen Themen

  • 1917 Novelle "Der Friedensapostel", zum Thema Kriegsdienstverweigerung

  • schrieb an Triologie, von der er 1921 leider nur einen Teil veröffentlichen konnte: den Roman "Ein Rufer in der Wüste". Dieser gilt als sein geistiges Vermächtnis.


Bildquelle: wikipedia

Bildrechte: Fotografie von Camill Ruf, 1920

Lizenz: Attribution-ShareAlike 4.0 International (CC BY-SA 4.0)

Ausführliche Informationen zu Jakob Bosshart findest du hier.

 

José Ortega y Gasset
  • José Ortega y Gasset

  • * 9. Mai 1883 in Madrid, Spanien

  • † 18. Oktober 1955 in Madrid, Spanien

  • spanischer Philosoph, Soziologe und Essayist

  • weitere Informationen folgen










Ausführliche Informationen zu José Ortega y Gasset findest du hier.


Bildquelle: wikipedia

Lizenz: Gemeinfrei



 

Nähere Informationen zum Montagsfunkeln findest du hier:







Zur Frage: "Was ist das Montagsfunkeln überhaupt?" in meinem Blogartikel "Das Montagsfunkeln als kreativer Wochenstart".

Eine Übersicht aller 52 Beiträge vom Jahr 2022 im Blogartikel "Montagsfunkeln 2022: eine Poesie-Sammlung in digitaler Form".

Eine Übersicht aller Beiträge vom Jahr 2023 im Blogartikel "Montagsfunkeln 2023: eine Poesie-Sammlung in digitaler Form".


Sei dabei beim Montagsfunkeln


Du fühlst dich durch mein Montagsfunkeln angesprochen und würdest gerne mitmachen?

Deine Fragen zum Montagsfunkeln beantworte ich dir hier im Aufklappmenü:

Was ist das Montagsfunkeln?

Wie kannst du beim Montagsfunkeln mitmachen?

Musst du beim Montagsfunkeln etwas beachten?

Gibt es für das Montagsfunkeln ein Logo?


In der Mister Linky's Magical Widgets-Box hier unten kannst du deinen Link zu deinem Montagsfunkeln Blogbeitrag eintragen. Bitte beachte, dass du kein ß und keine Umlaute benutzt (schreibe sie als ae, oe bzw. ue). Das Tool kann deinen Eintrag sonst nicht darstellen.



 

Eingereichte Beiträge zum Montagsfunkeln am 19.06.2023


Für alle, die gerne beim Montagsfunkeln mitmachen möchten, aber dazu keinen Blogartikel verfassen können oder wollen, binde ich die Beiträge von Instagram oder Facebook hier nachfolgend ein. Melde dich gerne, wenn du einen Beitrag eintragen lassen möchtest.






 

Falls dir das Montagsfunkeln von dieser Woche gefallen hat, dann schau doch einmal in den Beitragen der vergangenen Montage vorbei. Vielleicht steckt da ein Gedanke oder ein Impuls, der nur auf dich gewartet hat❤️. Durch einen Klick auf das Beitragsbild kommst du direkt zum Blogartikel:


 


Kennst du schon in meinem Newsletter? Hier kannst du dich anmelden:




35 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page