top of page

Montagsfunkeln vom 03.04.2023: Thema "Frühlingsliebe"



Das "Montagsfunkeln" zum Start in die Woche. Heute zum Thema "Frühlingsliebe" mit dem Gedicht "Im Frühling" von Theodor Körner (1791 - 1813) und einem Zitat von Christoph Kuffner (1780 - 1846).


Der Frühling liegt schon in der Luft🌿. Ich wünsche dir, dass du den Schwung und Wunsch nach Aufbruch aus diesem Gedicht mitnehmen kannst. "Entgegen dem Frühling der Phantasie!", das hört sich doch toll an, oder?


Ich freue mich über einen Kommentar und deine Gedanken dazu❤️.


Darum geht es in diesem Beitrag:



Montagsfunkeln "Frühlingsliebe"


Diesen Beitrag zum Thema "Frühlingsliebe" findest du hier in meinem Instagram-Account.


 

Gedicht von Theodor Körner


Im Frühling Morgenduft! Frühlingsluft! Glühend Leben, Mutige Lust, Freudiges Streben In freudiger Brust! Hinauf, hinauf Auf der lichten Bahn Dem Frühling entgegen! Auf allen Fluren Der Liebe Spuren, Der Liebe Segen. Wälderwärts Zieht mich mein Herz, Bergaus, Bergein, Frei in die Welt hinein, Durch des Tages Glut, Durch nächtlich Grausen. Jugendmut Will nicht weilen und hausen. Wie alle Kräfte gewaltig sich regen, Mit heißer Sehnsucht spät und früh, Dem ewigen Morgen der Liebe entgegen, Entgegen dem Frühling der Phantasie!


Theodor Körner (1791 - 1813)

 

Zitat von Christoph Kuffner


Frühling ist Leben der Liebe, und Liebe Frühling des Lebens. Lebst du der Liebe, so lebt ewiger Frühling in dir!

Christoph Kuffner (1780 - 1846)

 

Informationen zu Autoren


Porträt Theodor Körner, Gemälde von Dora Stock, 1814
  • Theodor Körner

  • * 23. September 1791 in Dresden

  • † 26. August 1813 im Forst Rosenow bei Lützow

  • deutscher Schriftsteller und Freiheitskämpfer

  • bekannteste Werke: Gedicht "Lützows wilde Jagd" und Sammlung "Leier und Schwert"







Ausführliche Informationen zu Theodor Körner findest du hier.


Bildquelle: wikipedia

Lizenz: Gemeinfrei

 

Eduard Ritter: Porträt Christoph Kuffner mit seinem Buch „Hesperidenhain der Romantik“, 1836
  • Christoph Kuffner

  • * 28. Juni 1780 in Wien

  • † 7. November 1846 in Wien

  • österreichischer Dichter

  • ab 1818 Redakteur der einflussreichen Wiener Zeitschrift für Kunst, Literatur und Mode

  • Textdichter von "Beethovens Chorfantasie op. 80" im Jahr 1808

  • 1813 schrieb wiederum Beethoven die Bühnenmusik zur Tragödie "Tarpeja"






Ausführliche Informationen zu Christoph Kuffner findest du hier.


Bildquelle: wikipedia

Lizenz: Gemeinfrei

 

Nähere Informationen zum Montagsfunkeln findest du hier:







Zur Frage: "Was ist das Montagsfunkeln überhaupt?" in meinem Blogartikel "Das Montagsfunkeln als kreativer Wochenstart".

Eine Übersicht aller 52 Beiträge vom Jahr 2022 im Blogartikel "Montagsfunkeln 2022: eine Poesie-Sammlung in digitaler Form".

Eine Übersicht aller Beiträge vom Jahr 2023 im Blogartikel "Montagsfunkeln 2023: eine Poesie-Sammlung in digitaler Form".


Sei dabei beim Montagsfunkeln


Du fühlst dich durch mein Montagsfunkeln angesprochen und würdest gerne mitmachen?

Deine Fragen zum Montagsfunkeln beantworte ich dir hier im Aufklappmenü:

Was ist das Montagsfunkeln?

Wie kannst du beim Montagsfunkeln mitmachen?

Musst du beim Montagsfunkeln etwas beachten?

Gibt es für das Montagsfunkeln ein Logo?


In der Mister Linky's Magical Widgets-Box hier unten kannst du deinen Link zu deinem Montagsfunkeln Blogbeitrag eintragen. Bitte beachte, dass du kein ß und keine Umlaute benutzt (schreibe sie als ae, oe bzw. ue). Das Tool kann deinen Eintrag sonst nicht darstellen.



 


Kennst du schon in meinem Newsletter? Hier kannst du dich anmelden:




32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page