top of page

Montagsfunkeln vom 08.01.2024: Thema "Einst und Jetzt"



Das "Montagsfunkeln" zum Start in die Woche. Heute zum Thema "Einst und Jetzt" mit dem Gedicht "Betrachtung der Zeit" von Andreas Gryphius (1616 - 1664) und einem Zitat von Joachim Ringelnatz (1883 - 1934).


Das "Einst und Jetzt" ist ein Thema, das schon seit Jahrhunderten in Gedichten und Zitaten eine wichtige Rolle spielt. Es scheint, völlig losgelöst von Fortschritt und Wissenschaft, ein ganz zentrales Thema zu sein. Woher komme ich, was habe ich erlebt und wohin gehe ich, was liegt vor mir? Joachim Ringelnatz sieht "geheimnisvolle Beziehungen" zwischen dem Einst und Jetzt, während im Gedicht von Andreas Gryphius das Augenmerk auf den gegenwärtigen Moment, den Augenblick gelegt wird.


Dieser Augenblick im Hier und Jetzt scheint das Einzige, das wirklich uns gehört. Er repräsentiert sowohl die Gegenwart, als auch die Vergangenheit und die Zukunft. Den jetzigen Augenblick zu leben und zu schätzen, ist das Fundament für alles Weitere.

Warum klammern wir uns so oft an die Vergangenheit oder machen uns Sorgen über die ferne Zukunft? Warum ist es so schwer, im Augenblick zu sein und diesen Moment wahrhaft zu erleben?


Es tröstet mich ein bisschen, dass ich nicht alleine bin, wenn ich genau das oft nicht schaffe. Diese Zweifel, diese Art zu denken, scheint tief im Menschsein verwurzelt zu sein. Schon vor 400 Jahren wurde darüber ein Gedicht geschrieben :-). Vielleicht liegt unsere große Aufgabe darin, immer wieder aufs Neue den gegenwärtigen Augenblick zu erkennen, zu schätzen und zu leben?


Ich freue mich über einen Kommentar und deine Gedanken dazu❤️.


 

Anmeldung zum wöchentlichen Newsletter "Montagsfunkeln"



Möchtest du jede Woche das Montagsfunkeln zum Start in die Woche erhalten?

Dann lade ich dich herzlich dazu ein, dich hier anzumelden:

 

Darum geht es in diesem Beitrag:






Montagsfunkeln "Einst und Jetzt"


Diesen Beitrag zum Thema "Einst und Jetzt" findest du hier in meinem Instagram-Account. Ich freue mich über deinen Kommentar:




 

Gedicht von Andreas Gryphius


Betrachtung der Zeit


Mein sind die Jahre nicht

die mir die Zeit genommen

Mein sind die Jahre nicht

die etwa möchten kommen

Der Augenblick ist mein

und nehm' ich den in acht

So ist der mein

der Jahr und Ewigkeit gemacht.


Andreas Gryphius (1616 - 1664)


 

Zitat von Joachim Ringelnatz 


Ach, überall spüre ich geheimnisvolle Beziehungen zwischen Einst und Jetzt.

Joachim Ringelnatz (1883 - 1934)


 

Informationen zu den Autoren


Andreas Gryphius, Kupferstich von Philipp Kilian

  • Andreas Gryphius

  • * 2. Oktober 1616 in Glogau

  • 16. Juli 1664 in Glogau

  • deutscher Dichter und Dramatiker

  • bedeutendster Lyriker des deutschen Barocks

  • veröffentlichte zahlreiche Sonette, Lust- und Trauerspiele

  • sein Werk spiegelt das Leben und Leid zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges wieder






Ausführliche Informationen zu Andreas Gryphius findest du hier.


Bildquelle: wikipedia

Lizenz: Gemeinfrei


 

Joachim Ringelnatz (um 1930), Foto von Hugo Erfurth

  • Joachim Ringelnatz

  • * 7. August 1883 in Wurzen

  • † 17. November 1934 in Berlin

  • deutscher Schriftsteller, Kabarettist und Maler

  • bekannt durch seine Kunstfigur Kuttel Daddeldu

  • seine Lebensgeschichte ist einem Beitrag im Literaturportal Bayern gut zusammengefasst







Weitere ausführliche Informationen zu Joachim Ringelnatz findest du hier.


Bildquelle: wikipedia

Lizenz: Gemeinfrei

 

Nähere Informationen zum Montagsfunkeln findest du hier:









Zur Frage: "Was ist das Montagsfunkeln überhaupt?" in meinem Blogartikel "Das Montagsfunkeln als kreativer Wochenstart".

Eine Übersicht aller 52 Beiträge vom Jahr 2022 im Blogartikel "Montagsfunkeln 2022: eine Poesie-Sammlung in digitaler Form".

Eine Übersicht aller Beiträge vom Jahr 2023 im Blogartikel "Montagsfunkeln 2023: eine Poesie-Sammlung in digitaler Form".

Eine Übersicht aller Beiträge vom Jahr 2024 im Blogartikel "Montagsfunkeln 2024: eine Poesie-Sammlung in digitaler Form".



Sei dabei beim Montagsfunkeln


Du fühlst dich durch mein Montagsfunkeln angesprochen und würdest gerne mitmachen?

Deine Fragen zum Montagsfunkeln beantworte ich dir hier im Aufklappmenü:

Was ist das Montagsfunkeln?

Wie kannst du beim Montagsfunkeln mitmachen?

Musst du beim Montagsfunkeln etwas beachten?

Gibt es für das Montagsfunkeln ein Logo?


 

Eingereichte Beiträge zum Montagsfunkeln am 08.01.2024


Für alle, die gerne beim Montagsfunkeln mitmachen möchten, aber dazu keinen Blogartikel verfassen können oder wollen, binde ich die Beiträge von Instagram oder Facebook hier nachfolgend ein. Melde dich gerne, wenn du einen Beitrag eintragen lassen möchtest.


Hier könnte auch dein Beitrag stehen❤️ ...


 

Falls dir das Montagsfunkeln von dieser Woche gefallen hat, dann schau doch einmal in den Beiträgen der vergangenen Montage vorbei. Vielleicht steckt da ein Gedanke oder ein Impuls, der nur auf dich gewartet hat. Durch einen Klick auf das Beitragsbild kommst du direkt zum Blogartikel:


 

Kennst du schon meinen Newsletter?


Mach deine Welt bunt - mein Newsletter mit Tipps und Infos zum Thema artCounseling, kreatives Gestalten, Kursangebote und vielem mehr :-).

Hier kannst du dich anmelden:

30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page